PROJEKTE

Persönlicher Altar

Auf dem religionsunabhängigen Altar finden meine Vergangenheit und Zukunft, meine Erinnerungen und meine Träume und Wünsche Platz. Es geht um Erinnerung und Glaube und darum den damit verbundenen Objekten einen sicheren Ort zu geben. Die gegossene raue Bronzeoberfläche nimmt sich zurück und verkörpert keinen Trend, sondern Beständigkeit. Das ist mein +1. Was auf meinem persönlichen Altar steht, unterscheidet mich von Dir und macht mich aus.
Die zitierten und bekannten Formen sollen einen individuellen und frei interpretierbaren Gebrauch anregen: Hängen, Stellen, Verstecken.

Cava

Der Entwurf greift die charmante Atmosphäre eines Cafés auf und überträgt sie in eine öffentliche Sitzgelegenheit. Ein Café dient als Treffpunkt der Kommunikation und lädt die Menschen auf eine ungezwungene Art zum Verweilen ein. Es ist ein Ort des Austauschs und der Entspannung an dem man zusammenkommt. Durch die langgezogenen Sitzflächen der Bank „cava“ besteht eine physische Verbindung zwischen Gruppen und Einzelpersonen. Die Distanz kann genutzt werden um ein Stück Privatsphäre und Abstand zu haben. Gedrehte Lehnen schaffen spielerisch neue Blickwinkel auf die Stadt und sein Gegenüber.

ProjektpartnerInnen: